Vorwort_Starke - Gesundheitsmesse Franken aktiv & vital: Gesundheitsmesse Franken

Direkt zum Seiteninhalt
Grußwort von Frau Staatsministerin Melanie Huml zur 14. Gesundheits-
messe "Franken aktiv & vital"
Grußwort von Herrn Oberbürgermeister der Stadt Bamberg Andreas Starke zur Gesundheitsmesse „Franken Aktiv & Vital 2018“

Grußwort von Landrat Herr Johann Kalb zur 14. Gesundheitsmesse
„Franken aktiv & vital“



Grußwort von Herrn Oberbürgermeister der Stadt Bamberg Andreas Starke zur Gesundheitsmesse „Franken Aktiv & Vital 2018“

Der Trend hin zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil ist ungebrochen: Fitnessstudios boomen, zu jeder Tages- und Nachtzeit begegnet man Joggern, immer mehr Haushalte kaufen Bioprodukte. Die Menschen möchten so lange wie möglich gesund bleiben und sie sind bereit dazu, dafür auch einiges zu tun. Und das fängt damit an, sich zunächst einmal gut zu informieren. Das geht seit vielen Jahren in Bamberg ganz besonders gut.

Jedes Jahr strömen rund 8.000 Besucherinnen und Besucher auf die Gesundheitsmesse „Franken aktiv + vital“, um sich bei den über 100 Ausstellern und dem Vortragsprogramm Anregungen rund um die Themen Gesundheit, Bewegung, gesunde Ernährung, Freizeit oder Reisen und Wellness zu holen.

Deshalb gilt mein Dank dem Veranstalter MTB Messeteam Bamberg GmbH mit Steffen Marx sowie Dr. Jutta Schimmelpfennig von der Gesundheitsregion Bamberg e.V., die sich um die medizinischen Fachvorträge und den Messeauftritt der Mitgliedsunternehmen der Gesundheitsregion Bamberg e.V. kümmert.

Der Stadt Bamberg ist die Gesundheitswirtschaft schon lange ein wichtiges Thema, weshalb wir auch von Beginn an aktiv in dem Verein der Gesundheitsregion Bamberg mitwirken. Unser aktuellstes Projekt in diesem Bereich ist das so genannte „Anwendungszentrum Gesundheitswirtschaft“, welches wir gemeinsam mit dem Medical Valley der Europäischen Metropolregion Nürnberg auf den Weg bringen. Mit der Unterstützung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden im Jahr 2018 vier zukunftsweisende Projekte der Gesundheitsbranche in Bamberg starten. Weiterhin konzipiert die Wirtschaftsförderung ein ergänzendes Förderprogramm für StartUps sowie kleine und mittlere Unternehmen aus der Gesundheitsbranche, die in Bamberg aktiv werden möchten.

Es freut mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder die Gesundheitsmesse durch das „Fachforum für Barrierefreiheit – VIA FUTURA“ erweitert wird. Die Behinderten- und die Seniorenbeauftragte der Stadt Bamberg bündeln in dieser eigenen Sonderausstellung innerhalb der Messe ein erweitertes Angebotsspektrum zu den Themen Barrierefreiheit und Zukunft. Ich bin mir sicher: Dieses ergänzende Aussteller- und Themenspektrum macht die ohnehin beliebte Gesundheitsmesse noch interessanter – auch dafür danke ich allen Beteiligten recht herzlich.

In diesem Sinne wünsche ich allen Mitwirkenden sowie Gästen der 14. Gesundheitsmesse viel Erfolg und zahlreiche Informationen für ein gesundes Leben.
Andreas Starke
Oberbürgermeister der Stadt Bamberg

Unsere Partner:
Zurück zum Seiteninhalt